Karte wird geladen...
31.07.18 22:04

Gefahr durch zu hohem Tempo der LKW und PKW Fahrer am Auberg

Auberg 10, Traunstein
In beiden Richtungen wird der Auberg als Rennstrecke genutzt. Bergab und Berauf wird immer wieder stark beschleunigt. Eine enorme Lärmbelästigung, vor allem durch die LKW-Fahrer der örtlichen Brauerei, die zu früher Stunde oder am Wochenende ohne Rücksicht auf Verluste im Gas stehen, ist nur das halbe Ärgernis. Ein Wunder ist es, dass es noch keinen Personenschaden gab. Der Weg zwischen dem Biomarkt und dem Gehsteig am Auberg bzw. dem Seehuberweg ist ein hoch frequentierter Übergang. Tempo 50 ist hier viel zu schnell (vor allem wenn man oben am Berg nochmal richtig Gas gibt). Das Tempo 30 Schild der Stadt Traunstein am Ende des Auberg ist zwischen Hecke und Baum kaum zu sehen und dient nur der Gewissensberuhigung der Stadt Traunstein für den später folgenden Spielplatz. An dieser Geschwindigkeitsbegrenzung hält sich tatsächlich niemand. Es wird ja auch nicht kontrolliert. An dieser Stelle gehört z.B. ein richtiger Fußgängerüberweg wie am Anfang und Ende der Maxstraße. Das ist ein ersichtlicher Fußgängerüberweg, der an dieser Stelle fehlt, eine sichere Straßenüberquerung möglich macht und auch zur Geschwindigkeitsreduzierung beitragen würde. Es gibt vom Stadtplatz bis zur Ampel an der Salinenstraße keinen einzigen sichere Möglichkeit die Straße zu überqueren. Das kann eigentlich kein Dauerzustand bleiben. Für Fußgänger ist der Auberg oben wie unten ein Spießrutenlauf. Hier wäre dringend Handlungsbedarf, zumal das erwähnte 30er Schild nur Zierde ist.